Über unsProduktionenKinderbühne

1990 Der Bandlkramer

Theaterstück in drei Akten


Hier ein Überblick über die Mitwirkenden:

Bandlkramer Seppl - Josef Gruber
Lipp, Hollerhofbauer - Hans-Peter Hirtl
Barbara, seine Schwester - Doris Perka
Blasius, sein Sohn - Reinhard Reihs
Grillhofer, ein Bauer - Günter Zeiler
Anastasia, seine Tochter - Sabine Herbert
Resi - Doris Christ und Zenzi - Waltraud Gruber, Mägde am Hollerhof
Frl. Schneider, Häusermaklerin - Susanne Reihs
Zangerl, Bader und Amtsdiener - Johannes RiemerthBrandl, Bauer - Günter Kellner


Zum Inhalt:

Mit dem Hollerhof geht es wirtschaftlich mehr und mehr bergab. Daher versucht Lipp, der Hollerhofbauer, seinen Sohn Blasius mit der Tochter seines reichen Jugendfreundes Veit Grillhofer zu verheiraten.
Da zu diesem Zwecke aber verborgen werden muß, wie es mit dem Hof tatsächlich steht, kocht der Bandlkramer Seppl, ein guter Freund des Hollerhofbauern, folgenden Plan aus: die Hauserin, Lipps Schwester, die aufgrund ihrer Frommheit bei diesem Plan hinderlich gewesen wäre, wird auf eine Wallfahrt geschickt, und der Bandlkramer verkleidet sich selbst als Hauserin, um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzten.
Es stellt sich in der Folge doch heraus, daß auch der „reiche“ Grillhofer, eigentlich arm wie eine Kirchenmaus ist und mit der Heirat seiner Tochter mit Lipps Sohn genau dasselbe Ziel verfolgte, wie der Hollerhofbauer. Somit käme es eigentlich zu einer Heirat arm mit arm.
Zu allem Überdruß verliebt sich noch Grillhofer in die falsche Hauserin, ebenso wie der zufällig anwesende Amtsdiener und der Bauer Brandl.
Zu einem für alle doch noch guten Ende kommt es dann dadurch, daß die Eisenbahngesellschaft dem Hollerhofbauern seine Felder zu einem guten Preis abkauft.